Anstehende Termine  

Keine Termine
   

Like us on Facebook  

   

 

 

 

 

 

Formerie Am 04.10.2015 startete die Reise der 30 aktiven Musiker des Fanfarencorps Völklingen 1955 e.V. nach Formerie, einer kleinen Gemeinde im nördlichen Frankreich mit 2091 Einwohnern, zum Fanfares en Féte.  

Gegen 03:30 Uhr in mitten der Nacht war Abfahrt für die Jungs und Mädels der Marching-Band und es stand Ihnen eine ca.  sechsstündige Fahrt ins französische Département „Oise“ bevor.

Nach einer recht kurzen Nacht für alle Beteiligten erreichten alle gesund und nicht mehr ganz so munter den Ort des Geschehens. Gegen 11:15 Uhr mussten alle fertig, in Uniform und mit Ihrem Instrument, parat stehen um zum 1. Programmpunkt des Tages überzugehen.

Insgesamt 4 Showbands standen bereit um zum  Rathaus des Örtchens Formerie zu marschieren, um dort bereits eine kleine Vorstellungsrunde zu geben. Jede der 4 „Showbands“, darunter auch die Marching-Band, spielte hier vorm Rathaus zwei Musikstücke, um sich dem Publikum vorzustellen. Bereits hier ließ sich erahnen, was auf die Vereine zukam. Das Publikum war bereits zu Beginn der Veranstaltung von den Bands begeistert und zeigte dies mit ordentlich Applaus.

Ebenso konnten einige der Musiker einen Blick auf den großen, abgesperrten Rathausplatz werfen, wo bereits eine riesige Tribüne aufgestellt war. Hier sollte am Nachmittag das große Showmarschieren stattfinden.

Nach der Vorstellungsrunde ging es für die 35 Aktiven der Marching-Band in den Salle de Fêtes, der für das Catering zur Verfügung gestellt wurde.

Gut gestärkt und voll motiviert ging es im Anschluss zurück zum Platz Hervé Joron, um dort mit den anderen Bands gemeinsam ein Musikstück zu proben.

Nun war es soweit, gegen 14:30 Uhr stand die Marching-Band wieder vorm Rathaus und wartete auf den Startschuss für Ihren Auftritt.

Zu Beginn des Programms  gab die Showbrassband Thalita aus den Niederlanden ihr Debüt.

Anschließend waren die Jungs und Mädels des Fanfarencorps Völklingen 1955 e.V. an der Reihe. Angeführt vom Stabführer  und 1. Vorsitzenden Andreas Blaesy startete die Marching-Band mit Ihrer Showdarbietung. Ganze 25 Minuten füllten die Musiker aus Völklingen das Programm, um anschließend einen riesen Applaus vom Publikum zu ernten.

Voller Begeisterung über dieses großartige Event im kleinen beschaulichen Formerie, sahen die  Musiker der Marching-Band den anderen verbleibenden Showbands bei Ihrer Darbietung zu.

Im Anschluss gab es dann das große Finale. Alle 4 Showbands mit internationaler Klasse marschierten einzeln auf den Rathausplatz, um zusammen, den vorher geprobten Finalsong  vorzutragen. Nahezu 200 Musiker aus ganz Europa spielten nun, unter der Führung des Tambour Major des „Fasam Orchestra“ aus Belgien, den Titel „Highland Cathedral“. Im Anschluss an diesen großartigen Song ernteten alle Musiker tosenden Applaus des Publikums.

Anschließend gab es für alle Bands noch einen Pokal  sowie einen Wimpel der Stadt Formerie, welche sicherlich ehrenwerte Plätze in den Probenräumen der Bergschule Völklingen finden werden.

Zum Abschluss marschierten die Bands einzeln vom Platz und wurden vom Publikum mit Standing Ovations verabschiedet.

Gegen 17:00 Uhr waren nun alle Musiker wieder am Platz Hervé Joron, wo Sie sich umziehen und für die lange Rückfahrt vorbereiten konnten.

Gegen 17:30 Uhr trat dann dass Fanfarencorps Völklingen 1955e.V. die Heimreise an.

Sichtlich erschöpft, jedoch hellauf Begeistert bei einem solch großartigen Event dabei gewesen zu sein, war jedem klar, das diese Fahrt nach Formerie unbedingt wiederholungsbedarf hat, um auch die neu geschlossene Freundschaft mit dem „Fasam Orchestra“ aus Belgien aufrecht halten zu können.

Dieses Event zeigte der Marching-Band Völklingen in welcher internationalen Klasse die Jungs und Mädels aus dem Saarland mitspielen können.

Gegen 00:30 Uhr kam dann die Truppe in Ihrer Heimat an.

 

   
© Marching-Band Völklingen